Reisen - Mittenwald August 2000 - Tag 4

 HOME       ÜBERSICHT      << VORHERIGES SEITE        NÄCHSTE SEITE >>


7.8.2000, Montag

Wildensee

Landkarte

Vormittags waren wir wieder Einkaufen gewesen und gönnten uns dann noch etwas Ruhe bis zum Mittag hin. In dieser Zeit versuchte ich, an dem Reisebericht für die Homepage zu arbeiten.

Nach dem Mittagessen machten wir uns erst mal auf in Richtung Gasthaus Gröblalm. Von dort, wo sich ein Bach fotogen über die Wiese verteilte, gingen wir weiter bergauf zum Luttensee, in dessen Nähe sich ein militärisches Übungsgelände befindet.

DER WIESENBACH AN DER GRÖBELALM

Auf der Strecke vom Essen bis zum See schien erstmalig ab und zu wieder Sonne, so auch am Seeufer, zu dem ein kleiner teilweise überschwemmter Pfad führte.

BLICK ÜBER DEN LUTTENSEE ZU DEN HÄNGEN DES KRANZBERGES

Dann ging es zurück zur Straße und an einem Parkplatz vorbei neben dem sich vermutlich der Eingang zu den militärischen Quartieren befand. Überall sind immer wieder Warnschilder angebracht, die darauf hinweisen, daß ein Betreten der Wege auf eigene Gefahr sei. Aber für Fußgänger schien grundsätzlich die Benutzung der Straße, die wir jetzt entlang wanderten, erlaubt zu sein. Es wechselten steilere mit flachen Passagen und bald erreichten wir einen Seitenweg, welcher zu einem Ehrenmal für die gefallenen Gebirgsjäger des 2. Weltkriegs führte. Da der Weg nicht von Autos befhren war, schien er auch geeignet für Fahrräder, so man sich im Bergauffahren üben möchte.

DAS EHRENMAL

VOM EHRENMAL HAT MAN EINE GUTE SICHT NACH NORDEN HIN ZU DEN ORTEN KRÜN (RECHTS AN DER ISAR) UND WALLGAU

Nach einer kurzen Pause und einigen Fotos ging es dann weiter auf der sich ziehenden Straße um den Berg herum zum Wildensee. Dieser hat, wie der Luttensee, eine Badestelle. Aber bei diesem Wetter (es war inzwischen wieder grau) hat dazu wohl keiner Lust.

DER WILDENSEE IST NICHT BESONDERS GROß, SOLL ABER EIN SCHÖNER WARMER BADESEE SEIN. BEI BESSEREM WETTER IST ER SICHER AUCH EIN TOLLER SPIEGEL FÜR DIE BERGE DES KARLWENDEL.

Am Wildensee gibt es einen Gasthof, wo wir noch ein Bier zu uns nahmen um schließlich gegen 17:15 Uhr den Rückweg anzutreten. Dieser fand (wie sollte es anders sein?) überwiegend im Regen statt. Ums Abendbrot kümmerten wir uns wieder selber.


<< VORHERIGES SEITE    NÄCHSTE SEITE >>