Reisen - Mittenwald August 2000 - über Mittenwald

 HOME       ÜBERSICHT


Über Mittenwald

Zunächst vielleicht mal folgender Hinweis, den ich von einer Seite aus dem Internet habe: Beim Verkehrsamt von Mittenwald gibt es für neun Mark einen etwa 150-Seitigen Führer mit der Geschichte des Ortes und vielen detailliert beschriebenen Wanderungen, der auch einen Ortplan und eine kleine Wanderkarte beinhaltet. Aus diesem Führer beziehe auch ich einen Großteil meiner Weisheiten.
Für mich ist eigentlich Mittenwald mit seinen ca. 9000 Einwohnern schon ein bisschen zu groß. Ich bin in den Alpen eher das gemütliche Leben in Orten von Ein- bis Zweitausend Einwohnern gewohnt. Da ist das Leben doch etwas ruhiger und übersichtlicher. Die drei bis vier Lokale kennt man bald und muß nicht erst zwei Kilometer zum anderen Ende des Ortes laufen um von dort aus eine Wanderung zu beginnen.
Andererseits ist Mittenwald wirklich schön gelegen. Es gibt leichte Wanderwege mit wenig Höhenunterschied und in lieblichem Gelände, wo es auch immer wieder Gasthöfe gibt, die einem Aussichten auf die gewaltige Kulisse drum herum ermöglichen.
Für leichte Wanderungen bieten sich das Kranzberggebiet mit seinen Seen an, sowie die Buckelwiesen um den Tonihof im Norden oder das sehr schöne Ried im Süden nach Österreich hin.
Hochalpines zwischen 2000 und 2600 Metern findet man im Westen (Wetterstein), Osten (Karlwendel) und auch Süden, wo sich die alleinstehende Arnspitzgruppe erhebt. In diesen Gebirgen gibt es viele Hütten und lohnenswerte Gipfel der verschiedensten Schwierigkeitsgrade.
Im Ort finden sich auch zwei Kurparks und eine Fußgängerzone mit einem kanalisierten Bach, der mir sehr gut gefallen hat (weil das eher selten ist). Bekannt (auch geschichtlich) ist der Ort für seine Geigenbauerei. Er hat schon zu Zeiten der Römer als Handelsplatz seine Erwähnung gefunden und sogar eine Blütezeit gehabt. Danach war auch die Flößerei ein einträgliches Geschäft gewesen. Einige Katastrophen und Brände hat es gegeben, die bis heute ihre Spuren hinterlassen haben, ebenso, wie die Lüftlmalerei an den Fassaden der Häuser. Aber ich will an dieser Stelle nicht zuviel verraten. Bestimmt kann man den Führer auch von Ferne bestellen und dieser ist wirklich sein Geld wert.
Wenn man sich also nicht an der Größe Mittenwalds stört und ein Gebiet sucht, das sowohl liebliche Landschaft mit Seen, als auch wilde Felswände und Spitzen sucht, sollte man sich diesen Ort ruhig einmal ansehen. Und die vielen Lüftlmalereien geben Mittenwald einen eigenen Charakter.